Praktikant*in in der Abteilung „Ländliche Entwicklung und Agrarwirtschaft“ im Globalvorhaben Nachhaltigkeit und Wertschöpfung in Agrarlieferketten - Trainees

  • Added Date: Saturday, 08 July 2023
7 Steps to get a job in the United Nations

Jetzt online bewerben: https://jobs.giz.de/index.php?ac=application&jobad_id=68548

Praktikant*in in der Abteilung „Ländliche Entwicklung und Agrarwirtschaft“ im Globalvorhaben Nachhaltigkeit und Wertschöpfung in Agrarlieferketten Stellenanzeige merkenStellenanzeige teilen

Ein besseres Leben für alle und sinnstiftende Aufgaben für unsere Mitarbeiter*innen – das ist unser Erfolgsmodell. Seit mehr als 50 Jahren unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Unternehmen der Bundesregierung bei der weltweiten Umsetzung entwicklungspolitischer Ziele. Gemeinsam mit Partnerorganisationen in 120 Ländern engagieren wir uns in unterschiedlichsten Projekten. Wenn Sie etwas in der Welt bewegen und sich selbst dabei entwickeln möchten, sind Sie bei uns richtig.

Job-ID: V000055943 Einsatzort: Bonn Einsatzzeitraum: 18.09.2023 - 17.03.2024 Fachgebiet: Nachwuchs Art der Anstellung: Vollzeit Bewerbungsfrist: 21.07.2023

Tätigkeitsbereich

Das Globalvorhaben „Nachhaltigkeit und Wertschöpfung in Agrarlieferketten“ ist Teil der Sonderinitiative Transformation der Agrar- und Ernährungssysteme (SI AGER) und fördert die Nachhaltigkeit ausgewählter Agrarlieferketten. Baumwolle, Bananen, Kaffee, Kakao, Naturkautschuk, Palmöl oder Soja sind Agrarrohstoffe, die in vielen Entwicklungs- und Schwellenländern eine zentrale Leitkultur und ein Schlüssel der ländlichen Entwicklung sind. Agrarlieferketten sind für viele hundert Millionen Kleinbäue-rinnen und Kleinbauern Existenzgrundlage. Internationale Entwicklungsziele können nur in Kooperation mit den marktbestimmenden Akteuren auf globaler Ebene erreicht werden. Daher konzentriert sich das Vorhaben auf die Zusammenarbeit mit weltweit handelnden Unternehmen, globalen Zwischenhändlern, Rohstofflieferanten und internationalen Standardorganisationen. Ausgehend vom Ort des Endverbrauchs (Konsument*innen) arbeitet das Globalvorhaben entlang der Lieferkette – es wirkt „vom REGAL bis zum FELD“.

Die Steuerungseinheit in Deutschland koordiniert die Implementierung in den verschiedenen Projektländern. Außerdem wird der direkte Kontakt mit dem Auftraggeber sowie weiteren Kooperations-partner*innen sichergestellt. Bei der Umsetzung arbeitet das Vorhaben eng mit global agierenden Unternehmen zusammen, um so die Umsetzung und langfristige Verankerung neu entwickelter Nachhaltigkeitskonzepte in den ausgewählten Agrarlieferketten zu gewährleisten.

Ihre Aufgaben

Zum zentralen Aufgabenfeld im Rahmen Ihres Praktikums gehört die Unterstützung der Steuerungseinheit in Deutschland bei der Koordination des Vorhabens. Unter anderem:

Unterstützung im Tagesgeschäft des Globalvorhabens, z.B. durch organisatorische und fachliche Zuarbeit, Bearbeitung / Erstellung von Öffentlichkeitsmaterialien sowie Erstellung von Protokollen Mitarbeit in den verschiedenen Themenbereichen des Globalvorhabens (z.B. Durchführung von Recherchen, Analysen und fachlichen Beurteilungen, Aufarbeitung von Informationen zu diesen Arbeitsthemen; eigenverantwortliche Aufbereitung von Informationen für verschiedene Zielgruppen) Zuarbeit bei der Koordination der Rohstoff-Hubs (Projektländer) und Initiativen des Globalvorhabens Unterstützung bei der Berichterstattung an den Auftraggeber Teilnahme an und Unterstützung bei Veranstaltungen in Vertretung des Vorhabens

Ihr Profil

Sie befinden sich in einem Studium in den Bereichen Agrar-, Wirtschafts- (VWL und/oder BWL), Politik- oder Sozialwissenschaften, Geografie oder anderer relevanter Studiengänge Sie verfügen über Kenntnisse zu Hintergründen der aktuellen Diskussion in den Bereichen Lieferketten, ländliche Entwicklung und Agrarwirtschaft und/oder bringen ein entsprechendes In-teresse an diesen Themenfeldern mit Neben fließenden Deutschkenntnissen sind Ihre Englischkenntnisse in Wort und Schrift gut; Französischkenntnisse und Spanischkenntnisse sind von Vorteil Der Umgang mit den gängigen Datenverarbeitungsprogrammen bereitet Ihnen keine Schwierigkeiten Idealerweise bringen Sie bereits Praktikums- oder Arbeitserfahrungen in einem Entwicklungs- oder Schwellenland mit Persönlich zeichnen Sie sich durch Flexibilität, Organisationskompetenz und sehr gute kommunikative Fähigkeiten sowie ein hohes Maß an interkultureller Kompetenz, Zuverlässigkeit und Gründlichkeit aus. Sie sind teamorientiert und überzeugen gleichzeitig durch eine eigenständige, strukturierte Arbeitsweise

Hinweise

Die GIZ ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt. Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt im Unternehmen sind uns wichtig. Alle Mitarbeiter*innen sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung.

Das Praktikum ist nur möglich, wenn Sie aktuell immatrikuliert sind, sich in einer Weiterbildung befinden, deren integraler Bestandteil die Absolvierung eines Praktikums ist oder der Studienabschluss zu Beginn des Praktikums nicht länger als 6 Monate zurückliegt.

Die monatliche Praktikantenvergütung beträgt €2.064,- (brutto).

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen Herr Mohr (benjamin.mohr@giz.de) zur Verfügung.

Recommended for you