Praktikant*in im Bereich MHPSS und soziale Kohäsion für Gemeinden in der Ukraine - Trainees

  • Added Date: Wednesday, 05 July 2023
7 Steps to get a job in the United Nations

Jetzt online bewerben: https://jobs.giz.de/index.php?ac=application&jobad_id=68522

Praktikant*in im Bereich MHPSS und soziale Kohäsion für Gemeinden in der Ukraine Stellenanzeige merkenStellenanzeige teilen

Ein besseres Leben für alle und sinnstiftende Aufgaben für unsere Mitarbeiter*innen – das ist unser Erfolgsmodell. Seit mehr als 50 Jahren unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Unternehmen der Bundesregierung bei der weltweiten Umsetzung entwicklungspolitischer Ziele. Gemeinsam mit Partnerorganisationen in 120 Ländern engagieren wir uns in unterschiedlichsten Projekten. Wenn Sie etwas in der Welt bewegen und sich selbst dabei entwickeln möchten, sind Sie bei uns richtig.

Job-ID: V000055835 Einsatzort: Eschborn Einsatzzeitraum: 21.08.2023 - 20.02.2024 Fachgebiet: Nachwuchs Art der Anstellung: Vollzeit Bewerbungsfrist: 19.07.2023

Tätigkeitsbereich

Seit Beginn des russischen Angriffskriegs im Februar 2022 nehmen viele ukrainische Gemeinden Binnenvertriebene auf. Dies stellt die Systeme zur Gesundheitsvorsorge und sozialen Sicherung vor die Herausforderung, ihre Angebote an die wachsende Nachfrage anzupassen.Vor allem ältere Menschen, Frauen, Kinder und Jugendliche sowie Kriegsveteranen leiden unter dem Versorgungsmangel. Die Herausforderungen mit Blick auf die psychische Gesundheit und das Wohlbefinden von Einzelnen, Gruppen und Gemeinden erschweren zudem den Aufbau von Zukunftsperspektiven in den betroffenen Gebieten.
Das Vorhaben hat zum Ziel, die bedarfsorientierte psychosoziale Versorgung von Binnenvertriebenen und Bewohnenden in ausgewählten, aufnehmenden Gemeinden in der Ukraine zu verbessern.
Als Praktikant*in im Vorhaben arbeiten Sie eng mit dem Projektteam in der Ukraine und internationalen Partnern zusammen.

Ihre Aufgaben

Während des Praktikums gewinnen Sie Einblicke in die Arbeit des Vorhaben und unterstützen das Team in fachlichen und organisatorischen Angelegenheiten. Sie nehmen an Besprechungen und verschiedenen Fachveranstaltungen teil.
Zu Ihren Aufgaben gehören u.a.

Mitwirken bei der Entwicklung von Wissen und Konzepten im Bereich der psychosozialen Unterstützung im Kontext von Krieg, Krisen und Konflikten, z.B. durch inhaltliche Recherchen, die Aufarbeitung von Informationen für die Außendarstellung, Erarbeitung von Analysen sowie die Mitarbeit an fachlichen Stellungnahmen und Präsentationen Mitwirken an der Konzeption sowie Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen (Meetings, Trainings, Konferenzen etc.) Unterstützen bei administrativen Aufgaben, Wissensmanagement und Informationsaustausch Unterstützen bei Ausschreibungen, z.B. bei der Erarbeitung von Leistungsbeschreibungen (Terms of Reference) und der Auswertung eingehender Angebote Unterstützung bei Planung, Konzipierung und Start eines Neuvorhabens

Ihr Profil

Sie studieren ab dem fünften Semester Sozial-, Regional-, Geistes-, Politik-, oder Rechtswissenschaften (oder äquivalent) Sie haben relevante Grundkenntnisse in und ein ausgeprägtes Interesse an den Themenbereichen MHPSS und öffentliche Gesundheit, soziale Kohäsion und Konflikttransformation Sie sind motiviert, teamfähig, proaktiv und flexibel Ihre Arbeitsweise ist organisiert, eigenständig, systematisch, detail- und ergebnisorientiert Sie verfügen über die Bereitschaft und Fähigkeit, sich schnell in komplexe Sachverhalte einzuarbeiten und diese strukturiert aufzuarbeiten Sie sind in der Lage, komplexe Sachverhalte zu erfassen und prägnant zusammenzufassen Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit auf Deutsch und Englisch und mindestens gute Kenntnisse des Ukrainischen setzen wir voraus. Weitere Sprachkenntnisse sind ein Plus Gute Kenntnisse der gängigen MS-Office-Programme (Outlook, Word, Excel, Power Point, Teams) setzen wir voraus. Spaß und Interesse an digitalen Prozessen sind ein Plus Idealerweise haben Sie bereits erste Praxiserfahrung in der internationalen Zusammenarbeit, im öffentlichen Dienst oder der Wissenschaft im Bereich öffentliche Gesundheit gesammelt

Hinweise

Die GIZ ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt. Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt im Unternehmen sind uns wichtig. Alle Mitarbeiter*innen sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung.

Das Praktikum ist nur möglich, wenn Sie aktuell immatrikuliert sind, sich in einer Weiterbildung befinden, deren integraler Bestandteil die Absolvierung eines Praktikums ist oder der Studienabschluss zu Beginn des Praktikums nicht länger als 6 Monate zurückliegt.

Die monatliche Praktikantenvergütung beträgt €2.064,- (brutto).

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen Frau Reith (sara.reith@giz.de) zur Verfügung.

Recommended for you