Praktikant*in im Kompetenzcenter Klimawandel & Umwelt - Trainees

Tags: finance
  • Added Date: Friday, 14 April 2023
7 Steps to get a job in the United Nations

Jetzt online bewerben: https://jobs.giz.de/index.php?ac=application&jobad_id=67134

Praktikant*in im Kompetenzcenter Klimawandel & Umwelt Stellenanzeige merkenStellenanzeige teilen

Ein besseres Leben für alle und sinnstiftende Aufgaben für unsere Mitarbeiter*innen – das ist unser Erfolgsmodell. Seit mehr als 50 Jahren unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Unternehmen der Bundesregierung bei der weltweiten Umsetzung entwicklungspolitischer Ziele. Gemeinsam mit Partnerorganisationen in 120 Ländern engagieren wir uns in unterschiedlichsten Projekten. Wenn Sie etwas in der Welt bewegen und sich selbst dabei entwickeln möchten, sind Sie bei uns richtig.

Job-ID: V000054752 Einsatzort: Eschborn Einsatzzeitraum: 12.06.2023 - 11.12.2023 Fachgebiet: Nachwuchs Art der Anstellung: Vollzeit Bewerbungsfrist: 28.04.2023

Tätigkeitsbereich

Um das 1,5°C Ziel des Pariser Klimaabkommens noch zu erreichen, müssen in den nächsten Jahren Methanemissionen systematisch reduziert werden. Diese Erkenntnis führte auf der COP26 zur Initiierung des Global Methane Pledge (GMP), den inzwischen 150 Länder unterschrieben haben – inkl. vieler GIZ-Partnerländer. Im Rahmen eines Geschäftsentwicklungsprojekts (GEPs) sollen Potenziale für den deutschen IZ-Beitrag zum GMP identifiziert und im Verbund mit internationalen Partnern analysiert werden. Dies wird in Zusammenarbeit mit der Abteilung Geschäftsentwicklung (AGE) durch die Kompetenzzentren „Klimawandel“ und „Umwelt“ in der Abteilung „Klima, Ländliche Entwicklung und Infrastruktur“ unterstützt. Die Kompetenzzentren beraten Projekte der GIZ in den Bereichen Klimaschutz, Umwelt- und Ressourcenschutz, Anpassung an den Klimawandel, Klimafinanzierung, Klima- und umweltfreundliche Stadtentwicklung, Land-, Forst-, und Abfallwirtschaft. Sie bereiten Wissen und Erfahrungen auf und entwickeln die Themen in Kooperation mit anderen Einheiten in der GIZ weiter.

Ihre Aufgaben

Unterstützung der Kolleg*innen der Kompetenzzentren in der Umsetzung des GEPs durch:
- Recherchen und Analysen zu Methanemissionsreduktionsmaßnahmen in Partnerländern der deutschen IZ.
- Unterstützung bei der Analyse des GIZ-Projektportfolios in oben genannten Sektoren (systematische Analyse von laufenden bzw. geplanten GIZ-Vorhaben hinsichtlich der Integration von Methanemissionsminderungsmaßnahmen).
- Unterstützung eines regelmäßigen Fachaustauschs mit anderen Organisationen, die in dem Bereich arbeiten (World Resource Institute (WRI), CCAC (Climate and Clean Air Coalition), CATF (Clean Air Task Force) und IFC (International Finance Corporation), Umweltbundesamt (UBA), etc.
- Vorbereitung von Veranstaltungen (workshops, side events), bspw. auf der COP28.
- Unterstützung bei der Vor- und Nachbereitung von internen Workshops, Arbeitstreffen oder Webinaren zum Thema.
- Pflege einer GIZ-internen MS Teams gestützten Community of Practice - „CoP Methane“ (Aufbereitung und interne Veröffentlichung von Informationen) sowie Unterstützung bei anderen Aktivitäten in Verbindung mit Wissensmanagement.
- Teilnahme an den verschiedenen Fachveranstaltungen des Unternehmens.

Ihr Profil

• Abgeschlossenes BA-Studium (mit umwelt-/wirtschafts- oder entwicklungspolitischer Ausrichtung) oder am Ende des Masterstudiums oder Abschluss innerhalb der letzten sechs Monate
• Relevante Kenntnisse in einem oder mehreren der Themenfelder Klimaschutz, Umwelt- und Ressourcenschutz, Luftreinhaltung.
• Erste Erfahrungen im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit oder Klimapolitik, z.B. im Rahmen von Praktika oder Studienarbeiten.
• Kenntnisse der Konzepte und Strategien für eine nachhaltige Entwicklung (z.B. der Agenda 2030), gutes Verständnis der aktuellen Diskussionen im Rahmen der UN-Klimaverhandlungen und idealerweise erste Erfahrungen in Entwicklungs- oder Schwellenländern.
• Sehr gute mündliche und schriftliche Deutschkenntnisse (mindestens B2).
• Fremdsprachenkenntnisse: sehr gute mündliche und schriftliche Englischkenntnisse, weitere Sprachkenntnisse, vor allem Französisch und Spanisch, sind von Vorteil.
• Ausgeprägte Eigeninitiative, analytisches und interdisziplinäres Denkvermögen, Aufgeschlossenheit und Neugier für neue Themen und Herausforderungen, hohe Flexibilität, Teamfähigkeit, Freundlichkeit im Umgang und sehr gute Selbstorganisation.

Hinweise

Die GIZ ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt. Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt im Unternehmen sind uns wichtig. Alle Mitarbeiter*innen sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung.

Das Praktikum ist nur möglich, wenn Sie aktuell immatrikuliert sind, sich in einer Weiterbildung befinden, deren integraler Bestandteil die Absolvierung eines Praktikums ist oder der Studienabschluss zu Beginn des Praktikums nicht länger als 6 Monate zurückliegt.

Die monatliche Praktikantenvergütung beträgt €2.064,- (brutto).

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen ++NAME++ zur Verfügung.

Recommended for you